Gottesdienste in Zeiten der Corona Pandemie (Hinweise und Erläuterungen zur Teilnahme)

Infos zur Corona Pandemie

Altar (c) Renate Becker
Sa 8. Aug 2020
Andreas Züll

Liebe Schwestern und Brüder!

Die Maßgaben, die zwischen dem Land und den Kirchen abgestimmt worden sind, sind unbedingt zu beachten.

Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen während des Gottesdienstes ist dringend empfohlen. Die Ausstattung mit Mund-Nasen-Bedeckungen liegt dabei in der Verantwortung jeder und jedes Einzelnen, eine zentrale Beschaffung erfolgt nicht. Es ist selbstverständlich, dass zudem die Abstandsregelungen und Hygienebestimmungen eingehalten werden müssen. Deshalb ist es selbstverständlich, dass Sie sich am Eingang der Kirche Ihre Hände desinfizieren. Zudem kann nicht jeder Platz in der Kirche belegt werden.

Bitte beachten Sie, dass nur mit Sitzplatzschildern gekennzeichnete Plätze benutzt werden dürfen. Nur auf Plätze, die gekennzeichnet sind, darf man sich hinsetzen. Es gibt Bänke, die dürfen NICHT besetzt werden. Diese sind ebenfalls gekennzeichnet.

Der Zugang zu den Eucharistiefeiern wird begrenzt. Er richtet sich nach der Größe der jeweiligen Kirche.

Für die Teilnahme am Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich. Anmelden können Sie sich in den Pfarrbüros per Telefon: 02449 – 95140  oder  02447-422.

Oder aber per Email:

pfarrbuero@gdg-blankenheim-dahlem.de

Auf der Homepage können Sie sich unter dem Reiter Gottesdienste anmelden. Einfach auf Anmelden Klicken und los gehts.

Sollte der von Ihnen gewünschte Gottesdienst bereits nicht mehr verfügbar sein, nennen wir Ihnen freie Plätze in den anderen Gottesdiensten. Ihre Daten werden gemäß DSGVO vertraulich behandelt, dienen aber im Infektionsfall einer Rückverfolgung.

Vor dem Eintritt in den Gottesdienst nennen Sie dem Ordner bitte den Namen. Nicht angemeldete Personen haben keinen Zutritt.

Ein kircheneigener Ordnungsdienst sorgt dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Der Ordnungsdienst übt das Hausrecht aus!

Bitte bringen Sie ihr eigenes Gotteslob mit. Sollten Sie kein eigenes besitzen, können Sie im Pfarrbüro in Blankenheim noch eins erwerben. 

Weiterhin werden wir auf den Gebrauch von Weihwasser verzichten. Auch bitten wir Sie nach Möglichkeit keine Mundkommunion zu empfangen. Für die Kollekte gilt, das Sie am Ende oder zu Beginn der Messe Ihr Opfer in die bereitgestellten Kollektenkörbchen einwerfen können.

Ab dem 1. September 2020 werden wir auch wieder die regelmäßigen nicht euchasristischen Gottesdienste und Andachten feiern. Hierzu müssen Sie sich beim Besuch am Eingang melden und sich in eine Besucherliste eintragen lassen. Zudem werden wir in der Kapelle Ahrdorf und Hüngersdorf, sowie auf dem Vellerhof wieder die Eucharistiefeier anbieten. Hierzu gilt das verpflichtende Anmeldeverfahren, sowie das Tragen von Mund-Nasebedeckung als Voraussetzung für den Besuch.

Es sind sicherlich viele Einschränkungen und auch viele Regeln zu beachten, die uns daran hindern, in der gewohnten Weise Gottesdienste zu feiern. Aber Sie sind unerlässlich um füreinander Verantwortung zu übernehmen und Rücksicht zu üben. Ich persönlich bin trotz all dieser Dinge sehr dankbar, dass wir wieder gemeinsam Gottesdienstfeiern und erleben können. Deshalb appelliere ich an Sie alle, nach Möglichkeit auf Ihre eigenen Gesundheit zu achten und bitte die Risikopatienten mit Vorerkrankungen, sich weiterhin zu Hause im Gebet mit uns zu verbinden. Der Bischof selbst hat von der sog. Sonntagspflicht weiterhin dispensiert.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir diese Zeit gut miteinander überbrücken und hoffentlich bald wieder in den regulären Modus eintreten können. Die Freude über das gemeinsame Feiern und Beten wird uns dabei helfen.

So wünsche ich Ihnen für die „neue“ Zeit Gottes Segen.

Im Gebet verbunden

Ihr Pastor

Andreas Züll, Pfarrer

Neuer Inhalts-Abschnitt