Priesterweihe

Priester werden berufen. Der Priester ist kein Beruf, sondern ein wichtiges Amt in der Kirche. Der Priester verkündet das Wort Gottes, leitet die Gemeinde der Gläubigen, spendet die Sakramente und feiert die Eucharistie. Die Priesterweihe ist ein vom Bischof gespendetes Sakrament, mit welchem das besondere Priesteramt als Dienstamt in der Kirche übertragen wird. Sie wird in der katholischen Kirche einem unverheiratet bleibenden Mann (Zölibat) gespendet, der seinem Bischof Gehorsam gelobt sowie eine entsprechende geistliche und wissenschaftliche Ausbildung (Theologiestudium) absolviert hat. Die katholische Kirche kennt drei Stufen das Weihesakramentes: Diakonweihe, Priesterweihe, Bischofsweihe.

http://www.priesterseminar-aachen.de/