Sterben Tod und Trauer in Zeiten der Corona Pandemie

Friedhof (c) Norbert Lammertz (38a)
Datum:
Do 26. Mär 2020
Von:
Martin Westenburger

Wird im Sterbefall eine Krankensalbung gewünscht, wird diese weiterhin gespendet. Wenden Sie sich bitte an ein Pfarrbüro oder an einen unserer drei Priester. Sprechen Sie auch bitte auf den Anrufbeantworter. Es wird zeitnah zurückgerufen.

Beerdigungen, die mit einem Gottesdienst in der Kirche beginnen sollen, können wieder mit Exequien oder einer Trauerfeier im Familienkreis stattfinden. Die Familie legt fest, wer zu diesem "Familienkreis" gehört und erstellt eine Liste der Gottesdienstteilnehmer*innen. Diese Liste wird dem Pfarrbüro eingereicht (evtl. auch über den Bestatter). Die mögliche Anzahl der Teilnehmer*innen richtet sich nach der Größe der Kirche.

Die Beerdigung auf dem Friedhof kann unter Einhaltung der Abstandsregeln dann öffentlich sein.

Zur Begleitung Ihrer Trauer stehen wir gerne zur Verfügung. (Wenden Sie sich bitte hierzu an Pastoralreferent Martin Westenburger (017643976336), der in Trauerbegleitung ausgebildet ist.)

Infos für trauernde in Zeiten der Corona-Pandemie:

Trauern und Abschiednehmen in Zeiten von Corona

Infos für Menschen, die Trauernden in der Zeit der Corona-Pandemie beistehen möchen:

Anteil nehmen in Zeiten von Corona

Für alle Menschen, die momentan nicht am Begräbnis von Verwandten, Freunden und Bekannten teilnehmen können, finden Sie hier Möglichkeit ein Gebetsnetzwerk zwischen Friedhof und Ihrem zu Hause zu knüpfen und mit folgenden Texte für Ihre verstorbenen Verwandten und Freunde zu beten.

Andacht für Menschen, die aktuell nicht an einer Beerdigung teilnehmen können

Hausgebet für eine verstorbene Frau

Hausgebet für einen verstorbenen Mann